Die Welt befindet sich im Ausnahmezustand. Was für viele Menschen überraschend kommt, war den gesandten längst bekannt. Die Zeichen für den Neubeginn wurden bereits am 21.12.2012 gelegt. Natürlich wussten die gesandten nicht in welcher Form es Änderungen geben würde und im welchen Ausmaß, aber es war bekannt, dass es einen kompletten Zusammenbruch geben würde, für den Neubeginn. Für die Zeit des neuen Rechts und Gerechtigkeit. Dies ist besonders wichtig für den Erhalt des irdischen Daseins. Jetzt herrschen ganz andere Energien und alles beginnt von vorne. Nichts wird mehr so sein wie früher, aber das bedeutet nicht, dass es schlechter wird. Es fühlt sich im Moment sehr schlimm an, denn der Mensch lebt und braucht seine Gewohnheiten, aber der Mensch ist auch lernfähig. Ein Mensch, der jeden Tag erst einmal ins eiskalte Wasser springen muss, bevor er was zu essen bekommt, kann sich nicht vorstellen, dass es auch anders geht. In der Vergangenheit gab es energetisch gesehen viel Unrecht und eine unfaire Verteilung. Materialistisch gesehen wurden die reichen immer reicher und die Armen immer ärmer. Es fand schon fast eine moderene Ausbeutung von Energien und Leistung statt. Doch das irdische Gleichgewicht lautet: Jeder Mensch, jedes Lebewesen, jede Natur ist gleichwichtig. Es gibt nichts und niemanden, der überflüssig ist und alles verdient eine Gerechte Behandlungen. Die Menschen machen irdische Gesetze und fühlen sich sehr stark. So etwas schaut sich unser Ursprung nur eine Weile an, bremst hier und da und vereinfacht einiges. Wenn bestimmte Gefahren herrschen, greift die spirituelle Welt ein und setzt Zeichen. Für diese unerklärlichen Zeichen verwenden die meisten Menschen den Ausdruck „Naturkatastrophe“. Positive Zeichen, die nicht erklärbar sind, heißen „Wunder“ und negative Zeichen meistens „Naturkatastrophe“. Der Beginn der Katastrophe war bereits ab 21.12.2012 angekündigt. Und nun befinden wir uns im Zeichen der Wunder. Es wird noch einige Zeit „schlecht“ aussehen, doch wir befinden uns schon im Zeichen der Wunder. Und wir gesandten haben jetzt die „wundervolle Aufgabe“ für spirituelle Wunder zu sorgen. Im Moment herrschen so starke und so wunderbare Energien für Glück, Liebe, Wohlstand, Sorgenfreiheit und ein erfolgreiches Leben. Egal wie ihre Situation gerade ist, die Wunder sind unterwegs und wir sind gerne für Sie da. Es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels, die Frage ist nur, wie lang ist der Tunnel? Und zu welcher Uhrzeit erreichen Sie das Ende des Tunnels? Wir sind gerne für Sie da.

Rujana